Willkommen

 

 

 

Briefwahl

Hier können Sie die Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl und die Wahl der Ortsbürgermeisterin/des  Ortsbürgermeisters der Gemeinde Contwig am 14.03.2021 anfordern.

Wenn Sie bei der Wahl durch Briefwahl wählen wollen, benötigen Sie einen Wahlschein. Voraussetzung für die Erteilung eines Wahlscheins ist ein Antrag, den Sie hier elektronisch stellen können. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihren Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angeben. Die Angaben des Stimmbezirks und der Wählerverzeichnisnummer, die Sie der Wahlbenachrichtigung entnehmen können, sind keine Pflichtfelder, sollten jedoch nach Möglichkeit ausgefüllt werden.

Wahlscheine einschl. der Briefwahlunterlagen werden auf dem Postwege übersandt oder amtlich überbracht.

Wer für einen anderen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

Verlorene Wahlscheine und Stimmzettel können nicht ersetzt werden.

 

Zum Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines klicken Sie bitte


Landtagswahl am 14. März 2021
Hinweis zur Beantragung
von Briefwahlunterlagen in Pandemie-Zeiten


Wenn Sie an der Wahl per Briefwahl teilnehmen wollen, haben Sie ab sofort die Möglichkeit
einen sogenannten Wahlschein (mit Briefwahlunterlagen) zu beantragen.
Die Beantragung kann folgendermaßen erfolgen:


  1. schriftlich - durch Ausfüllen des Antrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder mittels formlosen Brief an die Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land,
  2. online, über den auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR-Code,
  3. online, über die Website/Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land,
  4. per Fax oder
  5. durch einfache Email an die Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land (Email-Adresse: wahlen@vgzwland.de)

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen per Telefon ist nicht möglich!


Bei der Beantragung geben Sie bitte Ihren Familiennamen, die Vornamen, das Geburtsdatum, die vollständige Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) und - nach Möglichkeit - die Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigung an. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen grundsätzlich an ihre Wohnanschrift übersandt oder überbracht. Sofern die Briefwahlunterlagen an eine andere, abweichende Adresse geschickt werden sollen, bitten wir Sie, diese abweichende Anschrift genau anzugeben.
Sie haben auch die Möglichkeit - während der allgemeinen Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land - die Briefwahlunterlagen persönlich zu beantragen. Dort können Sie dann ggf. unmittelbar vor Ort von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.


Bitte berücksichtigen Sie dabei aber, dass das Rathaus wegen der Corona-Pandemie für den allgemeinen Besucherverkehr gesperrt ist und Stimmberechtigte nur einzeln eingelassen werden können. Dadurch kann es zu zeitlichen Verzögerungen und Wartezeiten kommen. Wir bitten deshalb möglichst von einer persönlichen Vorsprache beim Wahlamt abzusehen. Nutzen Sie bitte die vielfältigen unter den Ziffern 1 - 5 aufgeführten Möglichkeiten (s. o.) für die Beantragung Ihrer Briefwahlunterlagen.


Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können Sie - unfrankiert - in dem adressierten hellroten Wahlbrief an die Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken schicken oder unmittelbar in den Briefkasten am Rathaus einwerfen. Versenden Sie den Wahlbrief so rechtzeitig, dass er spätestens am Wahltag bis 18 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Verbandsgemeindeverwaltung eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Verwaltung oder am Tage der Wahl bis spätestens 18 Uhr bei dem für den Wahlbrief zuständigen Wahlvorstand abgegeben werden.


Öffnungszeiten des Wahlamtes der Verbandsgemeindeverwaltung:
Montag u. Dienstag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.30 Uhr – 16.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.30 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr

 


 

 

   

Imagefilm der

VG - Zweibrücken - Land

 

Den neu erschienenen Imagefilm über unser attraktives

Pirminiusland können Sie nachfolgend ansehen.

 

zum Film

Die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
 

Kontakt

Öffnungszeiten
außer Juli & August *)

Bankverbindung

Verbandsgemeinde
Zweibrücken-Land

Landauer Straße 18-20

66482 Zweibrücken


Postanschrift:
Postfach 1953
66469 Zweibrücken

 

Telefon: 06332/8062-0

Telefax: 06332/8062-999

E-Mail: info@vgzwland.de

Montag
08:30 – 12:00 Uhr und
13:30 – 16:00 Uhr 

Dienstag
07:30 – 12:00 Uhr und
13:30 – 16:00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
08:30 – 12:00 Uhr und
13:30 – 18:00 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 Uhr

 

Sparkasse Südwestpfalz

IBAN: DE26 5425 0010 0075 0003 64
BIC: MALADE51SWP

 

VR Bank Südwestpfalz

IBAN: DE93 5426 1700 0006 4004 42
BIC: GENODE61ROA

 

Postbank Ludwigshafen

IBAN: DE79 5451 0067 0014 1266 72
BIC: PBNKDEFF

 

Öffnungszeiten gültig für Juli & August

Montag, Dienstag:
07:30 – 12:00 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
7:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Freitag:
07:30 – 12:00Uhr

Bitte beachten Sie folgende Ausnahmeregelungen:
Öffnungszeiten  der Verbandsgemeindekasse:

Montag, Dienstag und Donnerstag:
8:30 bis 12:00 Uhr

Dienstleistungsabend Donnerstag:
13:30 bis 18:00 Uhr

Freitag:
8:30 bis 12:00 Uhr

 

Zentraler Rechnungseingang: rechnungseingang@vgzwland.de

 
 

Die Interaktive Verbandsgemeinde

Erleben Sie die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land mit ihren lebenswerten Orten aus der Vogelperspektive

 


 

 

Corona-Pandemie

Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land geschlossen; Zutritt nur nach Terminvereinbarung

Wir bitten die Bürger/innen um Verständnis, dass ein Besuch in der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ist.

Bürger/innen sind grundsätzlich dazu angehalten, vor Aufsuchen der Verwaltung alle Angelegenheiten zunächst per E-Mail, per Fax, telefonisch oder schriftlich an die Verwaltung zu  richten um abzuklären, ob ein persönliches Erscheinen nach Terminvergabe notwendig ist, oder ob die Angelegenheit anderweitig erledigt werden kann.

Sollte der direkte Ansprechpartner nicht bekannt sein, bitten wir Sie, die allgemeine Mailadresse info@vgzwland.de oder unsere Telefonzentrale zu kontaktieren: 06332/8062-0.

Ein Zugang des Verwaltungsgebäudes  ist ausschließlich mit einem Termin und einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich, die selbst mitzubringen ist. Auch eine Handdesinfektion ist beim Betreten der Verwaltung zwingend notwendig. Hierzu stehen bereitgestellte Spender zu Verfügung. Im eigenen Interesse sollte auch ein persönlicher Kugelschreiber zum Termin mitgebracht werden.

Beim Betreten des Verwaltungsgebäudes ist zunächst ein Fragebogen auszufüllen. Diesen können sie hier downloaden.

DOWNLOAD

 

16. Corona-Bekämpfungsverordnung

Rheinland-Pfalz

 

DOWNLOAD

 


Häufig gestellte Fragen und Antworten im Zusammenhang mit der
Corona-Pandemie

 

Auf dieser Webseite erhalten Sie zahlreiche Informationen zu häufig gestellten Fragen.

Hier geht’s zum FAQ-Link

 

 

Corona-Pandemie

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das neue Corona Virus ist in Deutschland und auch in Rheinland-Pfalz angekommen und verbreitet sich in rasendem Tempo. Unser Gesundheitssystem steht vor einer sehr großen Herausforderung. Deshalb bitten wir Sie, sich mit folgenden Informationen zu schützen und bei bestehendem Verdacht entsprechend zu reagieren.

Wie schütze ich mich vor dem Coronavirus?

Die Verhaltensweisen sind mit denen zum Schutz vor Grippeviren identisch: Regelmäßiges und gründliches Händewaschen, richtiges Husten und Niesen sowie Abstand zu Erkrankten halten – das sind die effektivsten Schutzmaßnahmen im Alltag. Auch Händeschütteln sollte unterlassen werden. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte auf Reisen verzichtet, öffentliche Verkehrsmittel gemieden und von zu Hause aus gearbeitet werden. Im Allgemeinen sollten jegliche Kontakte reduziert werden. Von einem Besuch einer Veranstaltung mit mehr als 1000 Menschen ist generell abzuraten. Bürger und Bürgerinnen, die älter als 60 Jahre sind, sollten sich gegen Pneumokokken impfen lassen.

Was ist bei einem Corona-Verdacht zu tun, welche Symptome gibt es?

Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, einen Arzt kontaktieren oder die 116 117 anrufen - und zu Hause bleiben.

Eine Corona-Infektion äußert sich durch grippeähnliche Symptome, wie trockener Husten, Fieber, Schnupfen und Abgeschlagenheit. Auch über Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Übelkeit, Durchfall sowie Schüttelfrost wurde berichtet.

 

 

Um einfach vorbeugen zu können, weist das Gesundheitsamt auf die Hygienetipps des Robert Koch-Instituts (RKI) hin. Das RKI hat die Hotline +49 30 346465100 eingerichtet, wohin man sich mit Fragen zur Prävention und Sorgen wenden kann. Die Kreisverwaltung Südwestpfalz geht von vermehrt aufkommenden Fragen wegen des Coronavirus aus.

Neben der Internetseite https://www.lksuedwestpfalz.de/corona-info  hat sie daher vorsorglich die Telefon-Hotline 06331 809 700 Corona-Info Hotline eingerichtet. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus. 

 

Was heißt dies für unsere Verwaltung und für Sie?

Wir bitten Sie von nicht zwingend notwendigen Behördenbesuchen Abstand zu nehmen. Die Verbandsgemeindeverwaltung steht Ihnen gerne online (www.vgzwland.de) oder auch telefonisch jederzeit Verfügung und kümmert sich auf diesem Weg um Ihre Angelegenheiten. Sofern Ihr Erscheinen unverzichtbar ist, bitte ich den zuständigen Mitarbeiter vorab zu informieren.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Anliegen telefonisch (Zentrale: 06332/8062-0) oder per Mail info@vgzwland.de an uns heranzutragen.

Darüber hinaus werde ich bis auf Weiteres von allen Geburtstagsbesuchen Abstand nehmen. Diese Maßnahme dient Ihrem Schutz. Alle persönlichen Gratulationsbesuche, die ich immer gerne durchgeführt habe, werden wieder aufgenommen, sobald es die aktuelle Situation wieder zulässt.

Ich bitte die Bevölkerung, gerade in Ihrer Nachbarschaft sich gegenseitig zu unterstützen und aufeinander zu achten.

Bleiben Sie gesund und helfen Sie einander gegenseitig! Dies ist meine Bitte an Sie alle.

 


 


 


 

 

 

 

Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, D-66482 Zweibrücken, Telefon: 06332 - 8062 - 0, Telefax: 06332 - 8062 - 999, E-Mail: info@vgzwland.de