Sitzung vom 01.03.2017

Bericht

über die Sitzung des Ortsgemeinderates Kleinsteinhausen

vom 01.03.2017

 

1.        Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses mit Glockenturm (ehem. Schulhaus)

 

Der Ortsgemeinderat hat in der Sitzung am 08.12.2016 beschlossen, einen Förderantrag für die Dorferneuerungsmaßnahme zur Sanierung des ehemaligen Schulhauses mit Glockenturm zu stellen. Die Maßnahme umfasst die Sanierung des historischen Glockenturmes auf dem Dach des Gebäudes, der Einbau einer behindertengerechten Toilette im Erdgeschoss, die Sanierung des Jugendtreffs im Untergeschoss sowie die Fassadensanierung.

1.1      Aufteilung in Bauabschnitte

Der Ortsgemeinderat beschließt, die Sanierungsmaßnahme in zwei Bauabschnitte aufzuteilen und den aktuellen Förderantrag auf den ersten Bauabschnitt zu beschränken. Dieser 1. Bauabschnitt umfasst die Sanierung des Glockenturmes und  der Außenfassade. Der nachfolgende 2. Bauabschnitt soll den Einbau einer behindertengerechten Toilettenanlage, die Sanierung des Jugendtreffs sowie die Dacherneuerung des Nebengebäudes umfassen.

1.2      Vergabe der Projektplanung

Der Ortsgemeinderat vergibt die Projektplanung nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) an das Planungsbüro Wolf, Kaiserslautern. Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung, wonach zunächst lediglich die für die Erstellung der Antragsunterlagen mit detaillierter Kostenberechnung erforderlichen Leistungsphasen ausgeführt werden.

1.3 Vergabe der Tragwerksplanung (Statik)

Um die statischen Anforderungen an die Sanierung des Glockenturmes zu prüfen und festzustellen, sind Ingenieurleistungen der Tragwerksplanung zu beauftragen. Der Auftrag soll nach Zeithonorar bzw. pauschal erfolgen.

Da in der Ortsgemeinderatssitzung noch nicht alle Angebote vorliegen, wird die Ortsbürgermeisterin beauftragt, die Tragwerksplanung an den günstigsten Anbieter zu vergeben.

 

2.        Fallschutz für das Außengelände der Kindertagesstätte; Auftragsvergabe

Die Kindertagesstätte benötigt neuen Fallschutz für das Außengelände. Durch die Baumaßnahme wurde ein Teil der Spielfläche umgestaltet. Außerdem hat der Förderkreis neue Spielgeräte angeschafft.

Die Ortsbürgermeisterin wird mit der Bestellung von 60 m³ Fallschutz beauftragt.

sstätte; Auftragsvergabe

Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, D-66482 Zweibrücken, Telefon: 06332 - 8062 - 0, Telefax: 06332 - 8062 - 999, E-Mail: info@vgzwland.de