Sitzung vom 06.04.2017

 

Bericht

über die Sitzung des Werksausschusses der

Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land

vom 06.04.2017 

 

1.    Ausbau der Ortsdurchfahrt Kleinsteinhausen
Auftragsvergabe Kanalbauarbeiten und Wasserleitungsarbeiten

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt in Kleinsteinhausen, das sind die Großsteinhauser Straße und die Walshauser Straße, wurde gemeinsam mit dem LBM und der Ortsgemeinde (Breitbandausbau) öffentlich unbeschränkt ausgeschrieben. Vorgesehen sind 12 Bauabschnitte. Pfalzwerke und Telekom werden ebenfalls Arbeiten durchführen.

Die Werke werden – wie schon bei der Vergabe der Planungsleistungen beschrieben – im Abwasserbereich rund 250 Meter Kanal DN 250-300, 51 Meter Kanal DN 400 austauschen und 320 Meter neuen Regenwasserkanal verlegen. Weiterhin werden 120 Hausanschlüsse erneuert. Die Wasserleitung wird aufgrund der Vielzahl von Flickstellen vollständig ausgetauscht, ein Teil der Hausanschlüsse wird ebenfalls erneuert. Es handelt sich in der Hauptsache um 1.250 m Rohrleitung GGG DN 150, 20 Hydranten, 30 Schieber und 120 Hausanschlüsse.

In der Kostenschätzung aus dem Jahr 2015 waren für die Maßnahmen im Kanalbau 570TEUR netto und für die Wasserleitung 650TEUR vorgesehen. Gegenüber dieser Kostenschätzung wurden die Massen beim Regewasserkanal (Verlängerung um 120 m in Abstimmung mit dem LBM) erhöht sowie der erforderliche Bodenaustausch, der sich erst durch das 2016 erstellte Baugrundgutachten ergeben hat, in der Ausschreibung berücksichtigt. Im Bereich der Wasserleitung sind ebenfalls rund 100 m Leitung dazugekommen, da der LBM die Ausbaustrecke aus technischen Gründen verlängert hat.

Der Werksauschuss beschließt die Auftragsvergabe der Bauleistungen zum Kanal- und Wasserleitungsbau in der Ortsdurchfahrt Kleinsteinhausen an die Bietergemeinschaft Firma Wolf & Sofsky GmbH & Co. KG, Zweibrücken/Theisinger und Probst  zu einer Gesamtsumme von 1.653.740,06 EUR.

 

 

1.1  Auftragsvergabe Anteil Gemeinkosten für Wasser und Abwasser

Für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Kleinsteinhausen ist die Beschlussvorlage für die  Auftragsvergabe Kanalbauarbeiten und Wasserleitungsarbeiten in Höhe von 1.653.740,06 € in TOP 1 bereits erfolgt.

Gemäß Vergabeempfehlung des Ingenieurbüros i.d. & consult – Dipl.-Ing. Wilhelm Vatter, Waldfischbach kommt noch ein Anteil für die Gemeinkosten in Höhe von 61.290,73 € brutto hinzu. Darin sind folgende Kosten enthalten:

 

Verkehrssicherung einschl. Umleitungsbeschilderung                 22.010,03 €

Kampfmittelerkundung und Müllbeseitigung                                24.131,88 €               Bürowagen                                                                                     3.511,48 €

SiGe-Koordination                                                                         2.380,84 €

Summe netto:                                                                              52.034,23 €

MwSt.                                                                                            9.886,50 €

Summe brutto:                                                                          61.920,73 €

 

Der Werksauschuss beschließt die Auftragsvergabe der Gemeinkosten für Wasser und Abwasser in Höhe von 61.920,73 € an die Bietergemeinschaft Firma Wolf & Sofsky GmbH & Co. KG, Zweibrücken/Theisinger und Probst.

 

2.    Ausbau des Dellenweges in Contwig
Auftragsvergabe Kanalbauarbeiten und Wasserleitungsarbeiten

Die Ortsgemeinde Contwig hat den Ausbau des Dellenweges öffentlich ausgeschrieben.

Eine Bestandaufnahme durch die Werke hat ergeben, dass der Hauptkanal soweit in Ordnung ist. Lediglich an zwei Stellen ist eine Reparatur erforderlich. Es bestätigt sich allerdings die Erfahrung aus anderen Maßnahmen, dass bis auf wenige Ausnahmen die Hausanschlüsse erneuert werden müssen. Im Bereich Wasserversorgung müssen die Hauptleitung (ca. 375 m) und die Schieberkreuze sowie ca. 20 Hausanschlüsse ausgetauscht werden.

Ds Ingenieurbüro i.d.& consult Wilhelm Vatter hat die Kosten für die Maßnahmen im Bereich Kanalisation mit rd. 45.220,00 Euro, im Bereich Wasserversorgung mit 135.660,00 Euro geschätzt.

Der Werksausschuss beschließt die Vergabe der Arbeiten Wasserleitungen und Kanalbau im Zuge der Ausbaumaßnahme Dellenweg Contwig zum Preis von 263.949,48 € an die Fa. Wolf & Sofsky GmbH & Co. KG, Zweibrücken unter Vorbehalt, dass die weiteren Wertungsstufen keinen Ausschlussgrund ergeben.

 

3.    Ausbau Ortsdurchfahrt Hornbach
Auftragsvergabe Kanalbauarbeiten und Wasserleitungsarbeiten

Der LBM hat den ersten Abschnitt des Ausbaus der OD Hornbach von Einmündung Butterweg bis zum Ende des Klosterbereichs öffentlich ausgeschrieben.

Die Werke wollen dabei folgende Arbeiten ausführen lassen:

Austausch jeweils einer Haltung des MW-Kanales DN 250 auf ca. 28 m Länge sowie des parallel verlaufenden Regenwasserkanals auf ca. 43 m Länge, in der Einmündung der Grabenstraße. Austausch von einer Kanalhaltung DN 250, Länge ca. 45 m, in der Bitscher Straße. Ausbau und Neuherstellung, teilweise mit einer Umbindung (Fehlanschlüsse), von ca. 25 Kanal-Hausanschlüssen im öffentlichen Bereich mit PP-Rohren DN/OD 160.

Wasserleitungsarbeiten: Die derzeit dort bestehende Hauptleitung läuft unter der Kopfsteinpflasterfläche durch den Klosterbezirk und nicht in der Hauptstraße. Aus Gründen der Verbesserung der Versorgungssicherheit wird in einem Teil der Strecke daher eine zusätzliche Leitung verlegt. Die wesentlichen Leistungen sind somit Verlegung neuer Trinkwasserleitungen bestehend aus GGG-Rohren DN 100 und DN 50, PN 16 auf einer Gesamtlänge von ca. 500 Metern sowie Auskreuzungen und Anschlüsse an die vorhandenen Wasserleitungen in den Seitenstraßen neu herstellen.

Zusätzlich werden die Wasser-Hausanschlussleitungen im öffentlichen Bereich soweit abgängig neu hergestellt.

Der Werksauschuss beschließt die Auftragsvergabe der Bauleistungen zum Kanal- und Wasserleitungsbau in der Ortsdurchfahrt Hornbach an die Firma Eurovia GmbH, Neunkirchen zu einer Gesamtsumme von 494.914,11 EUR brutto.

 

3.1. Auftragsvergabe Planungsleistungen für Wasser und Abwasser
Das Planungsbüro i.d. & consult – Dipl.-Ing. Wilhelm Vatter, Waldfischbach war in der Vergangenheit bereits von den Werken beauftragt, die Kanalinnensanierung der OD Hornbach zu planen und durchzuführen. Dabei wurden Abwasser-Hausanschlüsse – soweit technisch möglich – und Inlinersanierungen durchgeführt.

Das Büro hat damals (2010-2014) den Leitungsbestand planerisch erfasst, die notwendigen Maßnahmen in offener Bauweise bereits konzeptionell vorgesehen und mit der Werkleitung abgestimmt.

Der Werksauschuss beschließt die Auftragsvergabe der Planungsleistungen für Wasser und Abwasser in Höhe von 54.941,56 € an das Planungsbüro i.d. & consult – Dipl.-Ing. Wilhelm Vatter, Waldfischbach.

 

Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, D-66482 Zweibrücken, Telefon: 06332 - 8062 - 0, Telefax: 06332 - 8062 - 999, E-Mail: info@vgzwland.de